zurück

National Parks

Lake Manyara National Park

Unter der majestätischen Wand des ostafrikanischen Grabengebirges (Rift Valley) versteckt, befindet sich der Lake Manyara National Park. Er besteht aus einem dünnen grünen Waldband, das auf der einen Seite durch die 600 m hohen, roten und braunen Felsen der Steilhänge und auf der anderen Seite von dem weißglühenden Ufer eines alten Salzsees flankiert wird. Die überraschend abwechslungsreiche Vegetation bietet einer reichen Tierwelt Lebensraum.  Flüsse und Wasserfälle aus den Steilhängen liefern das Wasser für diese Regenwaldlandschaft. Im Akazienwald des Parks liegen die berühmten baumkletternden Löwen im Schatten. Büffel und Elefanten grasen im Unterholz oder dösen in den Flussbetten.
Tief im Süden des Parks kommen heiße Quellen an die Oberfläche, in denen sich Flusspferde suhlen. Die schillernde Vielfalt der Vögel umfasst Tausende von Blutschnabelwebern, die über das Wasser huschen sowie Pelikane, Kormorane und unzählige Flamingos. Manyara ist der perfekte Ort für einen Kanufahrt auf dem See oder für Mountainbiker und Kletterer (außerhalb der Parkgrenzen).
Die Trockenzeit (Juni bis Oktober) ist am besten geeignet für die Beobachtung großer Säugetiere, während die Regenzeit (November bis Mai) die günstigste Zeit ist für die Vogelbeobachtung, den Besuch der Wasserfälle und für Kanufahrten.
print
Reservierung: +255 784 400 948